Chronologie

der Wikingerzeit

 

793

Wikinger überfallen das Kloster der Insel Lindisfarne vor der ostenglischen Küste

795

Überfall auf das Kloster Iona in Irland

800

Unzählige Wikingerangriffe führen zum Zerfall aller angelsächsischen Königreiche mit Ausnahme von Wessex

806

Schwedische Wikinger besiedeln als Kaufleute Gebiete um den Ladogasee und gründen Novgorod

808

König Göttrik von Dänemark zerstört die slawische Handelsstadt Reric und siedelt in unmittelbarer Nähe die gleichen Kaufleute im neu gegründeten Haithabu an

810

Dänische Wikinger greifen die friesische Küste an, die zum Reich Karls des Großen gehört; König Godfred von Dänemark wird ermordet

826

Ansgars erste Missionsreisen nach Dänemark

829/830

Ansgars erste Missionsreisen nach Schweden

834

Das Bootsgrab von Oseberg in Norwegen

835

In Wessex gelandete Wikinger werden vom westsächsischen König Egbert geschlagen;
Noirmoutier an der Loire wird geplündert

840

Norwegische Wikinger dringen in Irland ein und gründen Dublin als Stützpunkt und Handelsplatz. Es kommt zu heftigen Kämpfen mit dänischen Wikingern um die Oberhoheit.

843

Plünderung von Nantes, die Wikinger überwintern zum erstenmal in Frankreich

844

Wikinger erobern Sevilla, werden aber schon nach einer Woche von den Mauren wieder vertrieben

845

Plünderung von Paris, Karl der Kahle zahlt 7000 Pfund Silber für den Abzug der Wikinger;
Zerstörung Hamburgs durch Wikinger

851

Auf der Insel Thanet überwintert erstmals ein Wikingerheer in England

853

Der Norwegerführer Olaf besiegt die Dänen in Irland und herrscht dort bis zu seinem Tod im Jahre 871

858

Schwedische Wikinger gründen Kiew

859

Eine Wikingerflotte plündert Küstenstädte im Mittelmeerraum

860

Wikinger greifen erfolglos Miklagard das heutige Byzanz an; Norwegische Wikinger entdecken das heutige Island

862

Wikinger plündern Köln

863

Wikingerüberfall auf Xanten

865

Ivar der Knochenlose und andere Wikingerführer fallen in England ein

866

Wikinger nehmen die Stadt York ein;
Wikingerüberfall auf Spanien

870-940

Harald Schönhaar regiert fast das ganze Norwegen

871

Alfred der Große tritt die Herrschaft in Wessex an und kämpft gegen die nordischen Eindringlinge

874

Norweger gründen eine Siedlung in Island

881

Wikingerüberfälle auf Aachen, Worms, Mainz, Metz, Bonn und Köln

882

Vereinigung von Novgorod und Kiew zum Großreich der Rus durch Oleg den Weisen

885

Dänen belagern Paris bis sie von den Franzosen freie Durchfahrt stromaufwärts und 700 Pfund Silber erhalten

884

Festlegung der Südgrenze des Danelag durch einen Friedensvertrag zwischen den Angelsachsen und den Wikingern

902

Die Iren vertreiben die Norweger aus Dublin

907

Die Rus - schwedische Wikinger in Russland greifen Konstantinopel von See her an, der byzantinische Kaiser bietet ihnen Tribut und Handelsrechte an.

911

Der französische König Karl der Einfältige überträgt dem Wikingerführer Rollo die spätere Normandie als Lehen;
Ein Vertrag zwischen den Rus und Byzana erwähnt erstmals Wikingersöldner in byzantischen Diensten

917

Dublin wird von den Norwegern zurückerobert

930

Die Isländer gründen das sogenannte Althing, ihm obliegt die Gesetzgebung und die Rechtssprechung

934

Heinrich der Erste besiegt den dänischen König Knuba bei Haithabu

954

Eadred vertreibt den letzten Wikingerkönig Erik Blutaxt aus York . Erik stirbt in der Schlacht von Stainmore

980

Christianisierung Rußlands und Gründung der Warägergarde

982

Erik der Rote entdeckt Grönland

958-987

Harald Blauzahn, Sohn Gorms des Alten ist König von Dänemark. Er wird 965 getauft und christianisiert Dänemark

987-1014

Sven Gabelbart, Sohn Harald Blauzahn’s ist König von Dänemark

986

Erik der Rote und etwa 400 Isländer kolonisieren Grönland

995-1022

 Olof Skötkonung ist König von Schweden

965-1000

Olaf Tryggvason ist König von Norwegen. Er stirbt in der Seeschlacht von Svolder.

1000

Das isländische Althing beschließt die Übernahme des Christentums als Staatreligion

um 1000

Leif Eriksson erreicht die nordamerikanische Küste und überwintert in "Vinland" (erst ca. 500 Jahre später "entdeckt" Columbus Amerika)

1014

Knut der Große, Sohn des Sven Gabelbart, besiegt in der Schlacht von Ashingdon den englischen Adel und errichtet ein anglo-nordisches Königreich

1015

König Olaf Haraldsson erobert Norwegen und erklärt das Christentum zur Staatsreligion

1016

Der Dänenkönig Knut erobert den englischen Thron und regiert dort die nächsten 20 Jahre

1030

Olaf Haraldsson fällt im Kampf um die Rückgewinnung seines Reiches, das Knut ihm 1028 entriss, Olaf wird später heilig gesprochen und in Skandinavien als Heiliger verehrt

1047-1066

Harald Sigurdsson Hardrada ist König von Norwegen

1050

Zerstörung Haithabus durch die Slawen

1066

Harald Godwinson besiegt den Norwegerkönig Harald Hardradi in der Schlacht von Stamford Bridge; danach besiegt Wilhelm der Eroberer Harold in der Schlacht von Hastings

Nach oben